Eine Stadt auf Expansionskurs

Eine Stadt auf Expansionskurs

Bühl bietet Unternehmen Standortargumente zuhauf. Die Nähe zu regional, national und international ausgerichteten Verkehrswegen am Boden und in der Luft, das auch für neue Parzellen erschlossene Gewerbegebiet Oberbruch und nicht zuletzt die städtische Wirtschaftsförderung richten das Interesse der Wirtschaft auf die 30.000-Einwohner-Gemeinde in Baden-Württemberg. Indessen steigt die Zahl der in Bühl ansässigen Firmen. So siedelten sich über fünfzig Jahre hinweg etwa 250 Unternehmen an. Die Stadt ist also auf wirtschaftlichem Expansionskurs.

Servicecenter und mehr

Ihr Bemühen, den an Bühl interessierten Unternehmen mit gebündelten Informationen und Aktivitäten entgegenzugehen, ist offensichtlich. So unterstützt das städtische Servicecenter unter dem Motto ‚Alles aus einer Hand’ in sämtlichen Belangen unternehmerischer Fragen – dies gilt sowohl für die ansässigen als auch für die an einer Ansiedlung interessierten Firmen. Die Kommune informiert über die derzeitigen zwanzig Hektaren erschlossener Industrie- und Gewerbefläche sowie über weitere Freiflächen, die für die Ansiedlung von Firmen zur Verfügung stehen. Dadurch kann die Stadt erste Ansprechpartnerin von Interessenten sein und nicht nur als Servicecenter, sondern auch als Kompetenz- und Kommunikationszentrum zur Verfügung stehen.

Die Standortfrage ist in Bühl schnell gelöst, denn die Ansiedlung von Firmen im Gewerbegebiet Oberbruch gilt als Grundlage für die industrielle und gewerbliche Zukunft der Stadt. Oberbruch ist teilweise erschlossen und bebaut, teilweise stehen die erschlossenen Parzellen zur Bebauung bereit. Das Land gehört der Stadt und kann beliebig aufgeteilt werden. Zudem liegt es in unmittelbarer Nähe, das heißt weniger als fünf Minuten, zum Autobahn-Anschluss A5 Karlsruhe-Basel. Karlsruhe ist nur zwanzig, Stuttgart sechzig und Frankfurt neunzig Minuten entfernt. Auch zum Regionalflughafen Karlsruhe/Baden ist es ein Katzensprung von zehn Minuten. Von hier aus bestehen beispielsweise Direktverbindungen nach Hamburg, Berlin, Lissabon, Barcelona oder London. Auch zum Flughafen Straßburg ist es nicht weit, gerade dreißig Minuten via deutscher oder französischer Autobahn. Für die Fahrt oder den Transport zu Flughäfen wie Frankfurt, Stuttgart und Straßburg stehen örtliche Zubringerdienste zur Verfügung. Weitere unkomplizierte Anschlussmöglichkeiten per Bahn eröffnen sich für den ICE und französischen TGV.

Netzwerktreffen und mehr

Dass die Stadt wirtschaftliche Perspektiven haben will, ist in vielerlei Hinsicht verständlich. Sie achtet aber auch darauf, den Bestand zu sichern. So legt die Bühler Wirtschaftsförderung Wert darauf, den Belangen der ansässigen Industrie-, Gewerbe-, Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben zu entsprechen. Sowohl der Oberbürgermeister als auch der Wirtschaftsförderer suchen immer wieder den engen Kontakt zu den Unternehmen, um deren Strukturen zu verstehen und bei der Lösung von Problemen frühzeitig zur Stelle zu sein. Sie bieten in diesem Zusammenhang auch ein Netzwerk für die Betriebe und Unternehmen an, das ein informatives Archiv Netzwerktreffen im Hintergrund hält und Vorträge, die bei diesen Anlässen gehalten wurden, dokumentiert.

Bühl legt Wert auf eine unbürokratische Stadtverwaltung, die sich als ‚Verfahrenslotse’ versteht und Unternehmen unter dem Aspekt der Wirtschaftsförderung sicher und zügig durch die kommunale Administration leitet.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*