Home Branchen Vereine Marktplatz Fotos Forum Veranstaltungen TOP- News Ihre Werbung hier? Suche



Partyfotos

Immer aktuelle Partybilder und Fotos von Festen und anderen Veranstaltungen im Raum Bühl gibts hier :

- Weihnachtsmarkt
- Stadtrundgang im Oktober 07
- Erntedankfest in Sasbachwalden
- Volleyball TV Bühl

Fotograf werden?


Aktuelle Lottozahlen

Gewinnspiel-Gewinner.de Lottozahlen Alle Angaben ohne Gewähr!
By: Gewinnspiel-Gewinner.de


Interessantes

Pionier-Team.de
sozialer Webkatalog

Statistik

Besucher gesamt:

2263622
Letzte Woche:
6286
Diese Woche:
4855
Besucher Heute:
493
Gerade Online:
7


Ihre IP:
54.166.211.248

 

 

  Walderlebnisstation der Gemeinde Ottersweier


Hundseck (ste). Ein reizvolles Ausflugsziel für große und kleine Naturliebhaber ist die Walderlebnisstation der Gemeinde Ottersweier. Gelegen im Höhengebiet Hundseck bieten sich dort nicht nur idyllische Wanderwege an, sondern für kürzere Touren auch der Rätsel- und der Pirschpfad, den die Gemeinde Ottersweier vor etwa einem Jahr hat anlegen lassen. Bei gemütlichem Tempo benötigt man für den Rätselpfad mit seinen über 20 Stationen rund eineinhalb Stunden - je nach Verweildauer auch kürzer oder länger. Den Beginn nimmt der Rundweg an der ehemaligen Pflanzgartenhütte (der heutigen Walderlebnisstation), wo man einem Holzkästchen auch die Rätselbögen entnehmen kann. Dann geht es los, zunächst eine kurze Strecke durch den Wald, wo nach wenigen Metern bereits die ersten Fragen warten. Hier werden beispielsweise die Hauptbaumarten des Höhenwaldes erfragt, das Alter eines Baumes gesucht oder nachgeforscht, welches Tier wohl auf den abgesägten Baumstämmen seine Essensreste zurückgelassen haben könnte.

Der weitere Verlauf führt über einen Schotterweg zu weiteren Stationen, bei denen man sich zur Holzverarbeitung und den Gesteinsarten schlau machen kann. Ein alter Grenzstein und ein (nicht selten feuchter aber lustiger) Abstecher führt an den munter plätschernden Gressbach, wo die jungen Naturforscher nach Bachtieren suchen dürfen. Ein kleines Stück des Weges geht es dann wieder bergan, wo der Holzpfeil in den Wald zeigt. Hier geht es recht steil auf Steinstufen oder ausgelegten Holzbalken nach oben. Ein kleine Verschnaufpause hier und da ermöglicht einen Blick in das satte Grün, bis man zur Hirschquelle gelangt, bei der Sitzbänke auch zu längerem Verweilen einladen. Hier kann man anhand der bereitgestellten Gießkanne in etwa die durchlaufende Literzahl errechnen, bevor es durch das Unterholz weiter zu den nächsten Stationen geht. Schmale, aber gut ausgeschilderte Pfade führen zu einem malerischen Teich, später kommt man unter anderem vorbei an einer Suhle, einem interessanten Fleckchen, an dem früher ein altes Waldgewerbe betrieben wurde und einem Aussichtsbaumhaus. Am Ende des Rätselpfades wartet auf die Besucher ein Barfußpfad, der in jedem Fall ein Erlebnis ist – also Schuhe und Strümpfe ausgezogen und den puren Wald gespürt!

Nachdem man am „Lösungsautomat“ gesehen hat, welche Fragen man richtig beantwortet hat, laden die Holztische und Bänke an der Walderlebnisstation zum Picknick ein, während die Wiesenfläche und der skurrile Baumstamm geradezu ideal für Kinderspiele sind. Wer ganz ruhig ist kann in der Lauschkabine Waldgeräusche und manchmal sogar den Gressbach rauschen hören. Nach einer Pause kann man sich beim nächsten Pfad „auf die Pirsch“ begeben (er beginnt unmittelbar an den Picknickbänken) und mit Glück und Geduld die zahlreichen aufgestellten Tiersilhouetten erspähen.

Interessierte Gruppen können auch das Innere der Walderlebnisstation nutzen, denn dort wartet neben Informationsbroschüren auch praktisches Anschauungsmaterial wie Fühlboxen, eine Duftorgel mit Walddüften, Becherlupen für die jungen Forscher und vieles anderes. Die Hütte kann gegen ein Entgelt halb- oder auch ganztags gemietet werden, Informationen erteilt hierzu die Gemeindeverwaltung Ottersweier unter 07223/9860-0 begin_of_the_skype_highlighting              07223/9860-0      end_of_the_skype_highlighting

Die Walderlebnisstation erreicht man am besten, wenn man über die Schwarzwaldhochstraße zum Parkplatz „Hundseck“ fährt. Von dort aus geht es an dem großen, leerstehenden holzschindelbedeckten Hotel rechts den Berg abwärts (ein großes Wanderschild zeigt den Weg dort ebenfalls) durch das im Winter als Skipiste genutzte Gebiet. Am Waldrand geht man noch etwa 150 Meter bergab, bis man auf eine Weggabelung trifft und genau hier befindet sich auch die Walderlebnisstation.

Geschenkt-Tipp für Weihnachten: Schöne Kugelbahn von Cuboro für ihre Kinder!

Mit dem Haustboot kann man Bühl zwar nicht besuchen, aber nicht weit entfernt, am Rhein, kann man wunderschöne Stunden am Wasser verbringen. Besonders bei schönem Wetter im Sommer ist auch Wassersport am Rhein sehr beliebt.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Haftung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 22. Juni 2017

Unbenanntes Dokument